***TOPMENU***
   


 
 

Frage 5

Welche Zonierung hat ein Nationalpark?
Das zentrale Ziel ist der Schutz der natürlichen Dynamik. Das schlägt sich folgerichtig in der vorgeschriebenen Zonierung nieder.
Die „Naturzone I“, in der eine natürliche Entwicklung stattfinden soll, muss 75 % des Gebietes umfassen.
Da die wenigsten Nationalparke direkt drei Viertel ihrer Fläche aus der Bewirtschaftung nehmen, spricht man von Entwicklungs-Nationalparken, die neben einer Naturzone I auch eine  „Entwicklungszone II“ haben, die innerhalb von 30 Jahren zur Naturzone entwickelt werden soll.
Eine dritte Zone heißt „Randzone III“, das ist eine so genannte Pufferzone mit Bewirtschaftung.
Die „Erholungszone IV“ enthält die Besuchereinrichtungen.

 


 
 

Veranstaltungen


Jahr der Wälder 2011
Treffpunkt Wald