***TOPMENU***
   


 
 

BBV-Projekt "Alt- und Totholzbiozönosen"

Bundesprogramm Biologische Vielfalt

 

BBV-Projekt "Entwicklung und Förderung von Alt- und Totholzbiozönosen durch eine nachhaltige Bewirtschaftsstrategie in saarländischen Forstbetrieben"

 

StS im Lehrrevier Mai 2010 022 

 

Das saarländische Umweltministerium will gemeinsam mit dem Naturschutzbund (NABU) Saar seine Bemühungen um die Erhaltung und Förderung der Artenvielfalt weiter verstärken. Umweltministerin Anke Rehlinger und der NABU-Landesvorsitzende Ulrich Heintz haben am 26. April 2013 gemeinsam mit der Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz (BfN), Prof. Beate Jessel, ein Projekt gestartet, das die Lebensgemeinschaften der Organismen in Alt- und Tothölzern – in der Fachsprache Alt- und Totholzbiozönosen – im saarländischen Wald untersuchen und fördern soll.

Das 1,9-Millionen-Projekt mit dem Namen „Entwicklung und Förderung von Alt- und Totholzbiozönosen durch eine nachhaltige Bewirtschaftungsstrategie in saarländischen Forstbetrieben“ läuft über sechs Jahre. 75 % der Kosten werden über den Fördertopf des Bundesprogramms Biologische Vielfalt (BBV) gedeckt. 15 % finanziert das Land und 10 % der NABU.

Der NABU Saarland als Projektträger wird in den kommenden Jahren in Zusammenarbeit mit dem SaarForst Landesbetrieb, Experten aus unterschiedlichen Fachgebieten sowie mehreren privaten und kommunalen Forstbetrieben (Städte Blieskastel und Merzig, Gemeinden Tholey und Rehlingen-Siersburg, Stiftswald St. Arnual, Villeroyscher Privatwald und Waldgut Jungenwald) neue Strategien und Managementkonzepte erarbeiten, um den bislang weitgehend unbeachteten Lebensraum Alt- und Totholz in die bestehende Waldbewirtschaftung auf ganzer Fläche zu integrieren. Es geht also nicht darum neue Waldschutzgebiete zu entwickeln oder Flächen aus der Nutzung zu nehmen, sondern eine Vision „Wirtschafts- und Habitatwald 2100“ gemeinsam mit den Waldbesitzern zu etablieren und als neue ordnungsgemäße Waldwirtschaft zu definieren.

 

Projektskizze: Projektvorstellung 25.04.2013

 

Weitere Informationen zum Projekt:      www.wertvoller-wald.de

 

Online-Umfrageaktion hier


 
 

Veranstaltungen


Jahr der Wälder 2011
Treffpunkt Wald