***TOPMENU***
   


 
 

Angebote im Bereich Umweltbildung

Angebote zur Umweltbildung

Die Freizeit vieler Kinder und Jugendlicher wird immer mehr von Fernsehen, Computer oder elektronischen Spielen geprägt und findet immer weniger in der freien Natur statt. Lebensräume wie Wald Wiese oder Wasser sind vielen von ihnen nahezu unbekannt oder allenfalls indirekt aus den Medien ein Begriff.

Um dieser wachsenden Naturentfremdung entgegenzuwirken, bietet SaarForst landesweit ein umfangreiches waldpädagogisches Programm aus verschiedenen Bausteinen an.

Erfahrene Waldpädagogen/innen gestalten in den 33 Forstrevieren von SaarForst interessante Waldaktionen.

1. Waldführungen und Walderlebnisaktionen

Waldführungen bzw. Walderlebnisaktionen werden zu verschiedenen Themen, wie

z. B. Lebensgemeinschaft Wald, Tiere im Wald, Boden, Naturkreisläufe, Forstwirtschaft, Farben im Wald u. s. w. angeboten.

Methoden und Inhalte werden jeweils auf die Wünsche und Bedürfnisse der Gruppe abgestimmt. Die Aktionen erfolgen in Anlehnung an die Jahreszeit und das Alter der Kinder. Spielerische Naturerfahrungen stehen dabei im Vordergrund.

 

2. Walderlebnistage, Projekttage oder- wochen

Sofern die Gruppen ausreichend Zeit mitbringen, können die gewünschten Themen auch im Rahmen von Projekttagen oder -wochen erarbeitet werden.

3. Schwerpunktreviere der Waldpädagogik

3.1 Urwald-Revier
„Urwald macht Schule“ ist eine Kooperationsarbeit zwischen NABU, SaarForst und dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. In ganz- bis mehrtägigen Veranstaltungen werden im Urwaldrevier, in der Scheune Neuhaus und dem Wildniscamp als Basislager je nach Alter der Gruppe unterschiedliche Themenschwerpunkte zum Ökosystem Wald und seiner sukzessivern Entwicklung zum Urwald behandelt.

Nähere Informationen erhalten Sie hier: http://www.saar-urwald.de/

3.2 Biosphären-Revier
Das Unesco-Biosphärenreservat Bliesgau ist eine Modellregion für nachhaltige Entwicklung, Umweltschonende Produktweisen, regionale Vermarktung von Produkten u.s.w. und bietet damit viele Möglichkeiten Inhalte der Nachhaltigkeit überzeugend und praxisnah zu vermitteln.

3.3 Naturpark-Revier
Nachhaltige Prinzipien der Bewirtschaftung können hier nicht nur im Wald sondern auch in Offenlandbereichn, Agrarlandschaften oder im Bereich von Gewässer gezeigt werden. In Zusammenarbeit mit dem "Naturpark Saar-Hunsrück" wird eine Vielzahl von Veranstaltungen angeboten.

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

SaarForst arbeitet im Bereich der Umweltbildung nach den Grundsätzen der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, deren Grundstein in der „Agenda 21“ gelegt wurde.

In der Unesco-Konferenz von 1992 in Rio de Janeiro zum Thema Umwelt und Entwicklung erklärten 180 Staaten in der „Agenda 21“ „nachhaltige Entwicklung“ zum Leitbild der Gestaltung unserer Zukunft.

Umweltbildung im Sinne einer BNE erhält somit einen zentralen Stellenwert, da sie die Kompetenzen fördert, die notwendig sind, um den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gewachsen zu sein.

Mit neuen Lernmethoden und -inhalten sollen die Fähigkeiten angebahnt werden, die

benötigt werden, um die Zukunft der Gesellschaft in ihrem sozialen, ökonomischen und ökologischen Wandel aktiv im Sinne nachhaltiger Entwicklung mitgestalten zu können.

 

Personelle Ausstattung

Alle 33 SaarForst-Förster und -Försterinnen engagieren sich mit hohem Engagement im Bereich Umweltbildung und führen Waldführungen oder Waldprojekte durch.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Ihre/n zuständigen Förster/in vor Ort.

Weitere Kontakte und Informationen:
SaarForst Landesbetrieb
Geschäftsbereich 3 - Liegenschaften, Dienstleistungen
Frau FA Karin Bauer-Lux
Tel.: 0681/9712-824
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


 
 

Veranstaltungen


Jahr der Wälder 2011
Treffpunkt Wald